Christi Himmelfahrt 2019

Christi Himmelfahrt 2019

Bereits ca. seit dem 4. Jahrhundert feiern Christen am 40. Tag nach Ostern die Christi Himmelfahrt. Der auferstandene Jesus fährt zum Himmel auf, um seinem Vater näher zu sein und den Platz am Thron zur Rechten Gottes einzunehmen. Deswegen wird dieser Tag auch als Christi Himmelfahrt oder Vatertag begangen.

Auch in unserer evangelischen Gemeinde begingen wir diesen hohen christlichen Feiertag. Am Morgen haben sich die Brüder unserer Gemeinde zum Gottesdienst im Gemeindegebäude versammelt. Da wir Männer unter uns waren, mussten wir den Lobpreis zu Beginn des Gottesdienstes selber leisten und konnten schnell feststellen, dass der Lobpreisgesang nicht mal ebenso zu machen ist. Wie haben wir die Unterstützung unserer Schwestern aus der Lobpreisgruppe schmerzlich vermisst. Halleluja, war das anstrengend! Dennoch haben wir standhaft unsere Lieder gesungen – zum Lobpreis des Herrn!
Unser Pastor Gor hat mit einer tagesaktuellen Predigt unseren Geist für die Hintergründe und Zusammenhänge des Feiertags geschärft und auf die wichtige Rolle fest im Glauben stehender Männer und Väter in der biblischen Geschichte und in der heuten Zeit hingewiesen. So geistig gestärkt konnten wir den Kalorienverlust, den wir beim Gesang erlitten hatten an unserer Vatertagstafel stillen.
Die liebevolle Vorbereitung dieser Tafel haben wir unseren lieben Schwestern Luba und Lilia zu verdanken. Und so hatten wir an Christi Himmelfahrt eine wunderbare Männergemeinschaft mit anregenden Gesprächen, gutem Austausch und viel Spaß.

Und als er (Jesus) das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf, weg vor ihren Augen. Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weißen Gewändern. Die sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und seht gen Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg gen Himmel aufgenommen wurde, wird so wiederkommen, wie ihr ihn habt gen Himmel fahren sehen.

Apostelgeschichte 1 : 9